Badewanne lackieren

Die Laufe der Jahre prägen sich meistens auch in der Badewanne nieder. Sind die ersten Schäden bereits sichtbar, stellen sich viele Fragen. In der Regel gibt es am Ende zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Eine neue Badewanne anschaffen, die Kosten liegen hier je nach Wunsch zwischen 250 bis zu mehreren tausenden Euro, zuzüglich den Einbaukosten. Der zweite Weg ist die Badewanne lackieren. Dabei können Heimwerker ihre ganz eigenen Wünsche einbringen und auch Rosa oder Rot am Ende in die Wanne zaubern. Kommt diese Variante allerdings in einem Mietobjekt zu tragen, sollte immer erst der Vermieter angesprochen werden. Ansonsten wird es am Ende, spätestens beim Auszug, sehr teuer. Eine Badewanne lackieren und nach Wunsch zu gestalten ist gar nicht einmal so schwer. Auch unerfahrene Heimwerker schaffen das. Nur ein wenig Zeit sollte investiert werden.

Badewanne lackieren –Die ersten Schritte

Bevor das Badewanne lackieren beginnt, müssen die Silikonfugen am Rand der Wanne entfernt werden. Das geht am besten mit einem Teppichmesser und speziellem Silikonentferner. Ist dieser Schritt ausgeführt, sollte mit Salzsäure (30 Prozent Inhalt) die Wanne gut gereinigt werden. Danach sollten die Armaturen mit einem Malerkreppband gut abgeklebt werden. Zusätzlich kann mit einem Scheuermittel und einem Nassschleifpapier die Badewanne großflächig abgeschliffen werden.

Der Lack

Der Lack hängt beim Badewanne lackieren nun vom Material der Wanne ab. Die meisten sind aus emailliertem Stahl, Keramik oder Acryl. In der Regel eignet sich ein Mehrkomponentenlack, der für einen guten Rund-Um-Schutz in der Wanne sorgt.

Das Streichen

Nun geht es an die Badewanne lackieren, um wieder den alten Glanz zu gewinnen. Ein Pinsel wird für Ecken und Rundungen genutzt. Die Rolle für die geraden Flächen. Damit nach dem Badewanne lackieren, die Wanne richtig austrocknen kann, sollten für mindestens 24 Stunden Fenster und Türen zum Badezimmer geschlossen bleiben. Das verhindert, dass Staub von außen das Ergebnis beeinflussen kann. In der Regel ist die Badewanne nach ca. 3 – 6 Tagen trocken und kann dann das erste Mal wieder genutzt werden.

Andere Alternative

Bevor Sie sich für das Badewanne lackieren entscheiden, sollte geprüft werden, ob die Wanne schon größere Schäden enthält oder die Risse, Beschädigungen klein sind. Im letzteren Fall kann sich auch ein Reparatur Lack eignen, den es im Handel für kleinen Preis gibt. Dieser ist nicht nur günstiger, als eine Neu-Lackierung, sondern auch einfacher handzuhaben. Kleine und mittelgroße Lackkratzer lassen sich damit fast perfekt ausgleichen.

Bildquellenangabe: RainerSturm / pixelio.de