Wohnideen fürs Wohnzimmer: Der Raumtrenner

Viele kennen das: Leben und Arbeiten vermischt sich immer mehr – eben auch im Wohnbereich. Deshalb ist ein Raumtrenner eine tolle Wohnidee, um den Ess- oder Arbeitsbereich vom Wohnzimmer abzugrenzen, ohne dabei an Offenheit und Licht einzubüßen. Bei großen Räumen kann ein Raumtrenner für Gemütlichkeit sorgen und in kleinen Wohnungen sorgt diese Wohnidee für eine sinnvolle Raumnutzung.

Raumteiler

Dezente Raumteiler für kleine Räume…

Raumteiler sind eine Wohnidee, die es in allen denkbaren Formen, Größen, Farben und Materialien gibt. Grundsätzlich muss entschieden werden, ob der Raumteiler eher massiv sein sollte, oder luftig und flexibel. Besonders in kleineren Wohnzimmern, sind helle und durchlässige Raumteiler, wie Vorhänge, Papier, oder eine dünne Glaswand sinnvoll. Praktisch sind auch Rollregale, die zum einen Abgrenzung schaffen, zum anderen Stauraum bieten und zusätzlich auch noch eine flexible Wohnraumgestaltung ermöglichen.

Massivere Raumteiler für bessere Abgrenzung

Der Raumteiler ist ebenfalls eine clevere Wohnidee, um gezielt Rückzugsecken für mehr Ungestörtheit zu schaffen. Dafür eignen sich vor allem massivere Abtrennungen, wie beispielsweise Schiebetüren, oder ein dominantes Möbelstück. Auch der Paravent ist ein beliebter Raumteiler für das Wohnzimmer. Dabei handelt es sich um eine Art Trennwand, bei der drei oder mehr Elemente durch Scharniere flexibel verbunden sind. Ebenfalls können Naturmaterialien wie Steine oder Holz verwendet werden, die zusätzlich auch Atmosphäre erzeugen. Egal auf welchen Raumtrenner die Wahl fällt, mit dieser Wohnidee lässt sich Leben und Arbeiten im Wohnzimmer ideal vereinbaren.

 

 

Bild: Jens Winkler/Flickr.