Vorteile Fertighauses

Fertighaus
Viele hegen den Traum vom eigenen Haus. Für zukünftige Bauherren bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten, diesen Traum zu realisieren. Entweder sie entscheiden sich für ein Massivhaus oder für ein Fertighaus. Letzteres wird dabei aus unterschiedlichen Gründen immer attraktiver. Doch wo liegen die Unterschiede und welche Vorteile birgt ein Fertighaus gegenüber anderen Alternativen?
Ein großer Vorteil des Fertighauses besteht darin, dass in der Regel ein einziges Bauunternehmen als Ansprechpartner existiert und das Gebäude meist schlüsselfertig übergeben wird. Nervenraubende Absprachen und die mühsame Koordination mehrerer Handwerker oder Einzelunternehmer bleiben so aus. Auch die Bauzeit ist beim Fertighaus wesentlich kürzer und beläuft sich meist nur auf wenige Tage. Dadurch kann nicht nur der Einzug wesentlich früher erfolgen, sondern können auch eventuell parallel laufende Mietkosten reduziert werden.

Kostenfaktor beim Fertighaus wesentlicher Faktor

Zuletzt spielt auch der Kostenfaktor eine nicht unwesentliche Rolle bei der Entscheidung. Fertighäuser sind günstiger als Massivhäuser. Durch die Vormontage beim Hersteller ist für den eigentlichen Hausbau außerdem wesentlich weniger Personal notwendig als für die Errichtung eines Massivhauses. Darüber hinaus erfolgt der Bau weitgehend wetterunabhängig, so dass Liegezeiten oder Verzögerungen nur selten vorkommen. Wer darüber hinaus Kosten sparen möchte, kann außerdem mit dem Fertighaushersteller vereinbaren, dass der Innenausbau selbst übernommen oder zumindest nur ein Teil – beispielsweise das Erdgeschoss – bezugsfertig übergeben und der Rest vom Bauherren selbst gestaltet wird.

Vor dem Fertighaus steht das Musterhaus

Des Weiteren können Bauherren ihr Traumhaus schon vor dem Baubeginn als Musterhaus besichtigen. Details und individuelle Wünsche können in der Regel problemlos berücksichtigt und angepasst werden. Auch aus emotionalen Aspekten ist die Besichtigung des Musterhauses wichtig, denn die Vorfreude wird dadurch unermesslich gesteigert.

Qualität des Fertighauses

Bei einem Fertighaus kommt es normalerweise seltener zu Baumängeln und Problemen in der Bauphase, denn die Konstruktion ist bewährt und vorgefertigt. Auch ist die Qualität des Fertighauses mittlerweile auf dem Stand eines Massivhauses und es wird nicht mehr nur auf Holz, sondern auch auf Beton und andere massive Materialien gesetzt. Der individuelle Gestaltungsspielraum wird immer größer und Bauherren können ihre eigenen Vorstellungen zu einem hohen Maß umsetzen. Als schnelle, günstige und dennoch schöne Alternative hat sich das Fertighaus inzwischen definitiv bewährt.


Bildquellenangabe: neurolle – Rolf / pixelio.de