Lack entfernen leicht gemacht

Der alte Lack ist bereits an einigen Stellen abgeplatzt, oder eine neue Farbe soll her? Vor allem Möbelrestaurateure, aber auch alle normalen Heimwerker sind mit diesem Problem ab und zu konfrontiert. Dann ist es unumgänglich, den Lack zu entfernen. Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten zum Lack entfernen, doch nicht alle sind gleich gut geeignet.

Lack entfernen mit Abbeizen

Lack-entfernenBesonders Lack, der in Fugen liegt oder filigrane Muster ausfüllt, kann am besten mit einem Abbeizer entfernt werden. Hierzu gibt es ebenfalls verschiedene Optionen. Zum einen kann eine Natronlauge verwendet werden, die besonders günstig im Baumarkt erhältlich ist. Wenn zum Lack entfernen eine Paste verwendet wird, dann stellt auch das Auftragen auf senkrechte Flächen kein Problem dar. Die Einwirkzeit dieser Lackentfernung ist allerdings recht lang und die Option ist auch nicht für Acryllacke geeignet. Außerdem heißt es Vorsicht bei Edelhölzern, denn die Lauge kann sich negativ auf die Farbe des Holzes auswirken. Alternativ können chemische Abbeizer verwendet werden, um Lack zu entfernen. Sie sind zwar effektiver, aber aufgrund giftiger Dämpfe auch gesundheitsschädlicher. Die gelartige Konsistenz ist gut zu handhaben und auch die Einwirkzeit ist recht kurz. Bei beiden Methoden ist Schutzkleidung dringend zu empfehlen – sowohl wenn das Mittel aufgetragen wird, als auch beim Abreiben der Flächen nach Ablauf der Einwirkzeit.

Lack entfernen mit Heißluft und durch Schleifen

Eine andere Möglichkeit, um Lack zu entfernen, ist Heißluft, die durch ein Gebläse auf die Fläche trifft und dabei hilft, den Lack einfach mit einem Spachtel abzutragen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Temperatur der Luft zwar hoch genug ist, um den Lack zum Schmelzen zu bringen, aber dennoch nicht so heiß, dass das Holz Schaden nimmt. Außerdem entstehen auch hier unter Umständen giftige Dämpfe, die der Gesundheit und der Umwelt schaden. Weiterhin besteht zum Lack entfernen die Option, mit grobem Schleifpapier oder einem maschinellen Schleifer ans Werk zu gehen. Diese Methode ist zwar sehr staubintensiv und anstrengend, aber vergleichsweise günstig sowie gründlich und für Heimwerker am geeignetsten.
Reste entsorgen
Übrigens: Reste vom Lack entfernen müssen im Sondermüll und nicht in der eigenen Hausmülltonne entsorgt werden. Außerdem sollte nach dem Lack entfernen beim Kauf eines neuen Anstrichs auf Umweltverträglichkeit geachtet werden, denn dann wird die frisch lackierte Tür oder das neu erstrahlte Möbelstück nicht nur schön, sondern auch nachhaltig.

Bild: Robert Günther/Flickr.