Küchenplanung

Einer der wichtigsten Räume in jedem Zuhause ist und bleibt die Küche. Hier wird nicht nur gekocht und gegessen, sondern auch gesessen, geredet und eine ganze Menge Zeit verbracht. Umso wichtiger ist es, dass die Küche ein echter Wohlfühlort ist – und auch als solcher geplant wird. Damit der vorhandene – und vielleicht auch kleine – Raum optimal genutzt werden kann, hilft eine sorgfältige Küchenplanung bei der Vorbereitung. Da es von günstigen Einbauküchen bis hin zu maßgeschneiderten Luxusvarianten unzählige Angebote gibt, besteht der erste Schritt bei der Küchenplanung darin, sich einen Überblick zu verschaffen und Inspiration zu sammeln. In Zeitschriften, im Internet und vor allem auch direkt vor Ort im Küchenstudio gelingt das am besten. Hier können Heimwerker und Küchenplaner sich Inspiration holen und entscheiden, was gefällt und zum persönlichen Geschmack passt. Schon beim Material gibt es enorme optische und qualitative Unterschiede. Lackfronten zum Beispiel sind elegant und recht robust, dafür aber nicht so günstig wie Kunststoff. Doch auch die Entscheidung, wie die Küche gestaltet werden soll, ist nicht leicht. Soll ein Küchenblock mit Sitzgelegenheiten den Raum wohnlich gestalten, oder muss aus Platzgründen für eine optimale Stauraumausschöpfung gesorgt werden? Natürlich muss bei der Küchenplanung auch auf die vorhandenen Strom- und Wasseranschlüsse Rücksicht genommen sowie auf Details wie die optimale Arbeitshöhe der Platten oder die Energieeffizienz der Küche genau geachtet werden, um nach dem Einbau auch wirklich ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Küchenplanung interaktiv

Am besten lässt sich die Küchenplanung mit einer Skizze angehen. Doch auch Software kann bei der Umsetzung helfen. Mit ihr können Heimwerker spielend leicht Grundrisse zeichnen und beliebige Einrichtungen in die entstandenen Räume einfügen. Oft ist dann sogar ein virtueller Rundgang durch die zukünftige Küche möglich.

Küchenplanung im Detail: Vom Herd bis zur Mikrowelle

Nicht nur die Grob-, sondern vor allem auch die Detailplanung ist für Küchen eine Herausforderung. Vom Herd bis zur passenden Mikrowelle muss bei der Küchenplanung so einiges berücksichtigt werden. Das riesige Angebot, das es zum Beispiel allein für Kochfelder gibt, macht das Unterfangen nicht leichter. Professionelle Beratung, ein Blick aufs eigene Budget und eine ehrliche Antwort auf die Frage: „Brauche ich das wirklich?“ können helfen, Prioritäten zu setzen und das Richtige für den eigenen Küchenbedarf zu finden. Und auch mit wenig Geld, jedoch viel Liebe für dekorative Details und geschicktem Heimwerken kann eine Traumküche gezaubert werden. So wird aus dem Raum ein Koch- und Wohnparadies, in dem man sich rundum wohl fühlt.

 

Bildquellenangabe: Tim Reckmann / pixelio.de