Beton im Wohnzimmer

betonfussbodenDer Trend ist schon seit einigen Jahren erkennbar. Immer mehr Menschen wollen einen Betonboden im Wohnzimmer oder anderen Räumlichkeiten. Fliesenböden lassen sich dabei einfach mit Beton streichen. Gerade in Altbauten ist das eine zweckmäßige Umsetzung. In den 1960er Jahren wurden viele Häuser mit Fliesen versehen. Mit Beton lassen sich diese nun einfach streichen und am Ende entsteht ein neuer stylischer Boden, der so belassen werden kann oder mit Teppich bzw. Parkett belegt wird.

Im Handel gibt es zum Streichen sehr unterschiedliche Produkte. Oft handelt es sich dabei um eine zementgebundene Beschichtungsmasse, die bis zu 1 cm dick sein kann. Nach dem Aushärten entsteht ein neuer und samtiger Betonboden. Anwendbar ist das auch fugenlos auf großen Flächen bis zu 150 m².

Einfache Umsetzung

Diese Methode eignet sich auch für Heimwerker, die damit noch wenig Erfahrung haben. Vor der Anwendung der Masse wird zu meist eine Grundierung aus Epoxidharz aufgebracht. Nach dem Aushärten muss diese Grundierung noch versiegelt werden. Das kann mit einem Wischmopp erfolgen.

Neben diesen Lösungen finden Heimwerker im Fachgeschäft Mikrozement bzw. – Beton. Daraus entstehen Betonoberflächen bis zu 7 mm. Verfügbar sind diese in unzähligen Farben.

 

Bildquellenangabe: Rudolpho Duba  / pixelio.de